Dienstag, 13. Dezember 2011

Sony STR-GX311 Quellenwahl defekt - den Fehler leicht beheben

Seit vielen Jahren habe ich an meinem PC einen Sony STR-GX311 als Stereoverstärker/Receiver am laufen um am PC einen brauchbaren Klang zu haben.
Sicher ist das Gerät nicht das,was man als hochwertiges Hifigerät bezeichnen kann aber für das bissl MP3 Gekrächze aus dem PC reicht das locker aus.
Und in Verbindung mit zwei betagten RFT BR25 reicht die Wiedergabequalität locker für den Alltag.


Nun hatte ich vor ein paar Wochen auf einmal das Problem,daß wenn der PC als Signalquelle angeschlossen war,die Wiedergabe auf dem rechten Kanal sehr unsauber war und egal auf welche Signalquelle ich umschaltete das gleiche NF Signal hörte.


Da meine XD Karte meiner Digicam leider die meisten Bilder der Reparatur "gefressen" hatte,konnte ich leider nur auf ein Bild des Innenlebens zurück greifen.
Die Fehlerquelle war und ist aber schnell gefunden.

Wenn das Gehäuse geöffnet wird,kann man auf dem Hauptboard des Receivers auf der rechten Seite,hinter dem motorgetriebenen Lautstärkeregler einen Transistor mit Kühlkörper finden.
Bei diesem waren die Lötstellen regelrecht ausgebrochen und nur noch ein sehr schlechter Kontakt vorhanden,wodurch ein hoher Übergangswiderstand entstand,der zur Folge hatte,daß der Lötlack des Boards schon partiell verfärbt war und sogar schon mehrere Lötstellen sich als kalte Lötstellen verewigt hatten.

Nach dem Lösen der Halteschraube fiel der Transistor ohne jeden Halt nach unten auf das Board durch.


Also gings ans Nachlöten,etwas Wärmeleitpaste auf den Transistor aufbringen und die kalten Lötstellen beheben.
Der ganze Arbeitsgang war innerhalb von wenigen Minuten(keine 10min) erledigt.
Ich baute den Receiver nun wieder zusammen und der Probebetrieb verlief zu meiner vollen Zufriedenheit.





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Bunkerwart,
Dein Tipp war Gold wert.
Wollte den Receiver einmotten und habe ihne dank Deiner Lösungsbeschreibung repariert.

Vielen Dank
RT

Anonym hat gesagt…

Hallo Bunkerwart, auch von mir besten Dank für den Tipp, selbe Symptomatik, Radio war schon für tot erklärt,jetzt lebt es wieder Super
MfG WW

Anonym hat gesagt…

du bist echt ne coole sau!

LÄUFT!!!